Radshop: +43 1 523 5113
Ein Rad für jeden Tag
igf mobile menu
  • Header_BLOG

Ausfahrt Anninger mit Fuji Crossbike

Der Anninger – unendliche Wege -bevölkert von Fussgängern und Montainbikern – speziell am Sonntag. Man trifft aber nur eine Spezies von Mountainbikern: Fully und E-Fully Fahrer.
Vollvisier, Ritterrüstung, ‚Federwege die ich mir als Jugendlicher ausgeträumt habe.Und ich – ich teste das Fuji Crossbike– Vollcarbon, leicht und mit Scheibenbremsen.
Die Hinfahrt zum Anninger war über die Landessstraße nach Gaaden. In Gaaaden führt die Anningerstraße direkt zum Anningerschutzhaus – was ich nicht so genau wusste – ab Dorfende Gaaden geht’s relativ steil bergauf – jedenfalls steil genug dass es sich mit der Crossbike Übersetzung anfühlt wie wenn Du in der Kraftkammer 120 kg stemmst – also Übersetzung etwas mau für einen kilometerlangen Anstieg oder – too old for that shit! Ich auch nicht blöd, entsann mich auf die Grundeigenschaften des Crossbikens – Fahren- Absteigen – Schieben – Tragen – Treten . 
Also sattelte ich das Gerät auf meine Schultern und ging flotten Schrittes die Straße hoch. Nach den ersten Höhenmetern merkte ich dass hinter mir eine Gruppe Mountainbiker daherkam. 
Es dauerte aber eine gefühlte Ewigkeit bis der erste mich überholte, believe me – einen Fußgänger bergauf mit dem MTB überholen kann ganz schön nervig sein – noch nerviger : einen motivierten Crossbiker überholen – das Plaudern beschränkte sich daher auf ein paar nette Worte, da die Luft bei den Bikern schon wenig wurde. 
Im oberen Teil der Anningestraße veflacht sich das Profil. Iich stieg wieder auf und konnte sogar ein paar Gänge hochschalten, sodass ich gleich wieder ein paar Biker überholte. Ohne Plauderei. Beim Schutzhaus brauste ich vorbei – zum erstaunen der andern Fully Biker. Die zogen sich um und machten Pause. Ich machte kurz nach dem Anningerhaus einen Stop – Einfahrt Canadian Trail – verwunderte blicke der Fully Fraktion was ich denn jetzt machen würde – aber Entwarnung – ich machte nur ein paar shots – aber ich denke darüber nach die Challenge – den Trail – heuer mit dem Crossbike zu fahren! (Um mich zu outen: Ich fahre auch Fully Bikes und bin damit auch schon den Canadian Trail gefahren)
Dann eine deftige Abfahrt am Hauptweg nach Hinterbrühl – viele Fussgänger – alle nett gegrüsst, viele erstaunt, kurz eine schöne Sonntag vormittag Ausfahrt mit der Erkenntnis dass das Crossbike die eierlegende Wollmilchsau ist! – Spass beim Strassenfahren, leicht beim rauffahren/gehen, sehr steif beim schnellen Runterfahren und problemlos beim Springen.
Ja, und bei der IG fahrrad erhältlich! 
Kurzresume: Das Fuji Crossbike aus Vollcarbon ist eine treue Freundin auf allen Pfaden. Der Carbonrahmen dämpft erstaunlich gut. 
Schell und souverän bergab, hart im Antritt bergauf, nix für Warmduscher, keine „Kompaktübersetzung“, das Fuji tut wofür er erschaffen wurde – für Biker ohne Kompromisse – leider geil.